Insektenhotel


Sichern Sie mit unseren Insekten-Nisthilfen das Überleben vieler nützlicher Insekten in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon! Nicht nur im Frühjahr und Sommer, sondern auch in den kalten Jahreszeiten dient ein Insektenhotel als Überwinterungshilfe. Zahlreiche Insekten wie Marienkäfer, Wildbienen oder Florfliegen fühlen sich in der Nisthilfe wohl. Sie bieten nicht nur Ihnen und Ihren Kindern Freude beim Beobachten der Natur, sondern können auch als Nützlinge behilflich bei der Bekämpfung von Schädlingen wie den Blattläusen sein. Darüber hinaus unterstützen Sie mit einem Insektenhotel maßgeblich den Artschutz, schließlich sind zahlreiche Wildbienenarten mittlerweile bedroht.

Weitere Informationen und Tipps finden Sie in unseren Blogartikeln zum Thema:
Nisthilfen für geflügelte Nützlinge bauen
Hobbygärtner gegen das Insektensterben
Basteltipps für Insektenhotel

Filter
%
3er Kombi-Set Insektenreet Schilfrohrhalme für Insektenhotel
Mit diesem Kombi-Set zum Vorteilspreis bieten Sie die größte Varianz für die meisten Insektenarten. Hiss Reet Schilfrohrhalme sind ideal für den Bau von Insektenhotels. Naturbelassen und unbehandelt: Die unterschiedlichen Halmdurchmesser sind optimal, um möglichst vielen unterschiedlichen Insektenarten eine Behausung anzubieten, da jede Insektenart Ihre eigene "Größe" benötigt. Auch geeignet zum Erneuern von "abgewohnten" Insektenhotels. Auch für Bastelarbeiten, Dekoration, Garten etc. • für den Einsatz in Insektenhotels• Halminnendurchmesser: von ca. 2 - 20 mm Verfügbar in wahlweise 3 unterschiedlichen Varianten: 1. 3x Zuschnitte ca. 11 cm Halmlänge, FEIN-MEDIUM-EXTRA Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm2. 3x Zuschnitte ca. 16 cm Halmlänge, FEIN-MEDIUM-EXTRA Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm3. 2x Rohbunde ca. 80 cm Halmlänge mit Bunddurchmesser ca. 17 cm, FEIN-MEDIUM sowie 1x Rohbund ca. 110 cm mit ca. 50 Halmen (EXTRA) Unser Insektenreet ist naturbelassen und unbehandelt. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, schwankt die genaue Zusammensetzung der Halmdurchmesser je Bund. Aufgrund der unterschiedlichen Halmdurchmesser werden somit viele unterschiedliche Arten gleichzeitig angesprochen.   Allgemeine Tipps für das Insektenreet Zersplitterte oder gebrochene Halme aussortieren, diese werden von den Insekten nicht besiedelt. Auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Daher besser die Halme so sortieren, dass das jeweils längere Halmende nach außen zeigt. Bei Bedarf kann man etwaiges Mark in dem Halm mit einem entsprechend großem Bohrer vorsichtig entfernen. Die losen Markreste z.B. mit einem Pfeifenputzer entfernen. Das entsprechende Vorbereiten der Niströhren gehört zum Bau eines Insektenhotels dazu und macht insbesondere Kindern großen Spaß. Je besser die Niströhren vorbereitet sind, desto schneller und umfassender werden diese besiedelt. Tipps zum Schnitt des Rohbunds Die Halme werden je nach gewünschter Halterung auf Längen zwischen 9 und 20 cm gekürzt. Für das Kürzen der Halme gibt es unterschiedliche Methoden. Man kann eine Bandsäge, eine Kappsäge, eine Stichsäge, eine Kreissäge oder einen Trennschleifer zum Zuschneiden verwenden. Wichtig dabei ist der Einsatz eines sehr fein gezahnten Sägeblatts sowie in der Regel hohe Drehzahlen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, das Reet vor dem Schneiden zu wässern, um ein Ausfransen der Schnittkanten zu vermeiden. Am besten macht man vorher verschiedene Versuche mit welchem Verfahren man die besten Ergebnisse bei sich erzielt. Eine allgemeine Aussage hierzu ist leider nicht möglich. Vor dem Schnitt auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Am besten schneidet man immer direkt hinter bzw. vor einem Wachstumsknoten. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Nach dem Schnitt die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen.

ab 36,90 €* 38,70 €* (4.65% gespart)
Insektenreet EXTRA Abschnitte Mix 9l
Box mit lose geschütteten Abschnitten von Riesenschilf. Extradicke Halme (Spanischrohr) zum Basteln, Dekorieren oder für den Bau von Insektenhotels. Naturbelassen und unbehandelt. Ideal für Bastelarbeiten, Dekoration, Garten etc. Länge: Unterschiedliche Längen von ca. 2 bis 16 Zentimetern.Halm-Durchmesser: ca. 5 bis 20 mmLieferumfang: lose geschüttet in Karton 30 x 30 x 10 cm (entspricht ca. 9 Liter)

Inhalt: 9 Liter (1,99 €* / 1 Liter)

Ab 17,90 €*
Insektenreet EXTRA Schilfrohrhalme für Insektenhotel
Hiss Reet Insektenreet EXTRA aus Spanisch Rohr (Riesenschilf) • Halminnendurchmesser: von ca. 7 bis 20 mm• ideal für den Bau von Insektenhotels. Naturbelassen und unbehandelt.Verfügbar in 3 unterschiedlichen Längen: 1. Zuschnitt ca. 11 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm2. Zuschnitt ca. 16 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm3. ca. 110 cm Halmlänge, Rohbund, Bunddurchmesser ca. 50 Halme Auch ideal zum Erneuern von "abgewohnten" Insektenhotels, für Bastelarbeiten, Dekoration, Garten etc. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, schwankt die genaue Zusammensetzung der Halmdurchmesser je Bund. Aufgrund der unterschiedlichen Halmdurchmesser werden somit viele unterschiedliche Arten gleichzeitig angesprochen. Allgemeine Tipps für das Insektenreet Zersplitterte oder gebrochene Halme aussortieren, diese werden von den Insekten nicht besiedelt. Auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Daher besser die Halme so sortieren, dass das jeweils längere Halmende nach außen zeigt. Bei Bedarf kann man etwaiges Mark in dem Halm mit einem entsprechend großem Bohrer vorsichtig entfernen. Die losen Markreste z.B. mit einem Pfeifenputzer entfernen. Die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile oder etwas Schleifpapier glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen. Das entsprechende Vorbereiten der Niströhren gehört zum Bau eines Insektenhotels dazu und macht insbesondere Kindern großen Spaß.  Je besser die Niströhren vorbereitet sind, desto schneller und umfassender werden diese besiedelt.  Tipps zum Schnitt des Rohbunds Die Halme werden je nach gewünschter Halterung auf Längen zwischen 9 und 20 cm gekürzt. Für das Kürzen der Halme gibt es unterschiedliche Methoden. Man kann eine Bandsäge, eine Kappsäge, eine Stichsäge, eine Kreissäge oder einen Trennschleifer zum Zuschneiden verwenden. Wichtig dabei ist der Einsatz eines sehr fein gezahnten Sägeblatts sowie in der Regel hohe Drehzahlen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, das Reet vor dem Schneiden zu wässern, um ein Ausfransen der Schnittkanten zu vermeiden. Am besten macht man vorher verschiedene Versuche mit welchem Verfahren man die besten Ergebnisse bei sich erzielt. Eine allgemeine Aussage hierzu ist leider nicht möglich. Vor dem Schnitt auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Am besten schneidet man immer direkt hinter bzw. vor einem Wachstumsknoten. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Nach dem Schnitt die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen.

Ab ab 12,20 €*
Insektenreet FEIN Schilfrohrhalme für Insektenhotel
Hiss Reet Schilfrohrhalme FEIN • Halminnendurchmesser: von ca. 1 - 5 mm• ideal für den Bau von Insektenhotels. Naturbelassen und unbehandelt Verfügbar in 3 unterschiedlichen Längen: 1. Zuschnitt ca. 11 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm2. Zuschnitt ca. 16 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm3. ca. 80 cm Halmlänge, Rohbund, Bunddurchmesser ca. 17 cm Ebenfalls optimal zum Erneuern von "abgewohnten" Insektenhotels. Auch ideal für Bastelarbeiten, Dekoration, Garten etc. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, schwankt die genaue Zusammensetzung der Halmdurchmesser je Bund. Aufgrund der unterschiedlichen Halmdurchmesser werden somit viele unterschiedliche Arten gleichzeitig angesprochen.   Allgemeine Tipps für das Insektenreet Zersplitterte oder gebrochene Halme aussortieren, diese werden von den Insekten nicht besiedelt. Auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Daher besser die Halme so sortieren, dass das jeweils längere Halmende nach außen zeigt. Bei Bedarf kann man etwaiges Mark in dem Halm mit einem entsprechend großem Bohrer vorsichtig entfernen. Die losen Markreste z.B. mit einem Pfeifenputzer entfernen. Die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile oder etwas Schleifpapier glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen. Das entsprechende Vorbereiten der Niströhren gehört zum Bau eines Insektenhotels dazu und macht insbesondere Kindern großen Spaß.   Je besser die Niströhren vorbereitet sind, desto schneller und umfassender werden diese besiedelt.   Tipps zum Schnitt des Rohbunds Die Halme werden je nach gewünschter Halterung auf Längen zwischen 9 und 20 cm gekürzt. Für das Kürzen der Halme gibt es unterschiedliche Methoden. Man kann eine Bandsäge, eine Kappsäge, eine Stichsäge, eine Kreissäge oder einen Trennschleifer zum Zuschneiden verwenden. Wichtig dabei ist der Einsatz eines sehr fein gezahnten Sägeblatts sowie in der Regel hohe Drehzahlen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, das Reet vor dem Schneiden zu wässern, um ein Ausfransen der Schnittkanten zu vermeiden. Am besten macht man vorher verschiedene Versuche mit welchem Verfahren man die besten Ergebnisse bei sich erzielt. Eine allgemeine Aussage hierzu ist leider nicht möglich. Vor dem Schnitt auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Am besten schneidet man immer direkt hinter bzw. vor einem Wachstumsknoten. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Nach dem Schnitt die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen.  

Ab ab 11,70 €*
Insektenreet MEDIUM Schilfrohrhalme für Insektenhotel
Hiss Reet Schilfrohrhalme MEDIUM• Halminnendurchmesser: von ca. 3 - 9 mm• ideal für den Bau von Insektenhotels. Naturbelassen und unbehandelt. Verfügbar in 3 unterschiedlichen Längen:   1. Zuschnitt ca. 11 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm2. Zuschnitt ca. 16 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm3. ca. 80 cm Halmlänge, Rohbund, Bunddurchmesser ca. 17 cm Die unterschiedlichen Halmdurchmesser sind ideal, um möglichst vielen unterschiedlichen Insektenarten eine Behausung anzubieten, da jede Insektenart Ihre eigene "Größe" benötigt. Auch ideal zum Erneuern von "abgewohnten" Insektenhotels sowie Bastelarbeiten, Dekoration, Garten etc. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, schwankt die genaue Zusammensetzung der Halmdurchmesser je Bund. Allgemeine Tipps für das Insektenreet Zersplitterte oder gebrochene Halme aussortieren, diese werden von den Insekten nicht besiedelt. Auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Daher besser die Halme so sortieren, dass das jeweils längere Halmende nach außen zeigt. Bei Bedarf kann man etwaiges Mark in dem Halm mit einem entsprechend großem Bohrer vorsichtig entfernen. Die losen Markreste z.B. mit einem Pfeifenputzer entfernen. Die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile oder etwas Schleifpapier glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen. Das entsprechende Vorbereiten der Niströhren gehört zum Bau eines Insektenhotels dazu und macht insbesondere Kindern großen Spaß.  Je besser die Niströhren vorbereitet sind, desto schneller und umfassender werden diese besiedelt.  Tipps zum Schnitt des Rohbunds Die Halme werden je nach gewünschter Halterung auf Längen zwischen 9 und 20 cm gekürzt. Für das Kürzen der Halme gibt es unterschiedliche Methoden. Man kann eine Bandsäge, eine Kappsäge, eine Stichsäge, eine Kreissäge oder einen Trennschleifer zum Zuschneiden verwenden. Wichtig dabei ist der Einsatz eines sehr fein gezahnten Sägeblatts sowie in der Regel hohe Drehzahlen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, das Reet vor dem Schneiden zu wässern, um ein Ausfransen der Schnittkanten zu vermeiden. Am besten macht man vorher verschiedene Versuche mit welchem Verfahren man die besten Ergebnisse bei sich erzielt. Eine allgemeine Aussage hierzu ist leider nicht möglich. Vor dem Schnitt auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Am besten schneidet man immer direkt hinter bzw. vor einem Wachstumsknoten. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Nach dem Schnitt die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen.

Ab ab 11,20 €*
Insektenreet PREMIUM Schilfrohrhalme für Insektenhotel
Hiss Reet geschälte Schilfrohrhalme PREMIUM • Halminnendurchmesser: von ca. 3 - 9 mm• Ideal für den Bau von Insektenhotels. Naturbelassen und unbehandelt. Verfügbar in 2 unterschiedlichen Längen: 1. Zuschnitt ca. 11 cm Halmlänge, Fertighalme, Bunddurchmesser ca. 14 cm2. ca. 80 cm Halmlänge, Rohbund, Bunddurchmesser ca. 17 cm Durch die geschälten Halme ist eine besonders schöne Optik gewährleistet. Die unterschiedlichen Halmdurchmesser sind ideal, um möglichst vielen unterschiedlichen Insektenarten eine Behausung anzubieten, da jede Insektenart Ihre eigene "Größe" benötigt. Auch ideal zum Erneuern von "abgewohnten" Insektenhotels. Auch ideal für Bastelarbeiten, Dekoration, Garten etc. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, schwankt die genaue Zusammensetzung der Halmdurchmesser je Bund. Allgemeine Tipps für das Insektenreet Zersplitterte oder gebrochene Halme aussortieren, diese werden von den Insekten nicht besiedelt. Auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Daher besser die Halme so sortieren, dass das jeweils längere Halmende nach außen zeigt. Bei Bedarf kann man etwaiges Mark in dem Halm mit einem entsprechend großem Bohrer vorsichtig entfernen. Die losen Markreste z.B. mit einem Pfeifenputzer entfernen. Die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile oder etwas Schleifpapier glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen. Das entsprechende Vorbereiten der Niströhren gehört zum Bau eines Insektenhotels dazu und macht insbesondere Kindern großen Spaß.  Je besser die Niströhren vorbereitet sind, desto schneller und umfassender werden diese besiedelt.  Tipps zum Schnitt des Rohbunds Die Halme werden je nach gewünschter Halterung auf Längen zwischen 9 und 20 cm gekürzt. Für das Kürzen der Halme gibt es unterschiedliche Methoden. Man kann eine Bandsäge, eine Kappsäge, eine Stichsäge, eine Kreissäge oder einen Trennschleifer zum Zuschneiden verwenden. Wichtig dabei ist der Einsatz eines sehr fein gezahnten Sägeblatts sowie in der Regel hohe Drehzahlen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, das Reet vor dem Schneiden zu wässern, um ein Ausfransen der Schnittkanten zu vermeiden. Am besten macht man vorher verschiedene Versuche mit welchem Verfahren man die besten Ergebnisse bei sich erzielt. Eine allgemeine Aussage hierzu ist leider nicht möglich. Vor dem Schnitt auf die Position der Wachstumsknoten achten. An diesen Knoten ist der Halm nicht durchgängig und stellt somit eine Begrenzung der Halmlänge dar. Am besten schneidet man immer direkt hinter bzw. vor einem Wachstumsknoten. Ist die Halmlänge zu kurz bzw. befindet sich hinter der Öffnung gleich ein Wachstumknoten werden diese Röhren nicht angenommen. Nach dem Schnitt die Schnittkante kontrollieren und ggf. mit einer Feile glatt schleifen. Ausgerissene Fasern an der Schnittkante können die Flügel der Insekten verletzen, die die Röhren meist rückwärts verlassen.

Ab ab 13,50 €*